News

Sonntag, 12. März 2017

Cup-Qualifikation: FC Baden – AC Bellinzona

Samstag, 18. März, 16:00 Uhr, Esp, Baden-Dättwil.

Am Samstag, 18. März, empfängt der FC Baden in der 2. Runde der Cup-Qualifikation die AC Bellinzona. Der Sieger dieses Duells qualifiziert sich für das Haupttableau des Schweizer Cups der kommenden Saison 2017/18. Das Spiel findet im Esp statt und beginnt um 16:00 Uhr.

Nachdem die Badener aufgrund der Qualifikation für die letztjährigen Aufstiegsspiele in der 1. Runde ein Freilos genossen, bekommt es die Mannschaft von Trainer Thomas Jent mit Bellinzona zu tun, welches sich im Tessiner Derby in der 1. Runde gegen Mendrisio durchsetzen konnte. „Mit einer positiven, leidenschaftlichen Mannschaftsleistung können wir jeden Gegner schlagen“, erklärt FCB-Captain Luca Ladner zuversichtlich. „Wichtig wird sicherlich auch sein, dass wir die Geduld nicht verlieren und uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Tessiner Mannschaften sind bekannt für ihre aggressive Spielweise. Sie werden versuchen uns aus dem Konzept zu bringen“, ergänzt der 27-Jährige.

Nach dem Abstieg aus der Super League im Jahre 2011, dem Konkurs in der Challenge League in der Saison 2013/14 und dem Zwangsabstieg in die 2. Liga interregional arbeitet sich die ACB schrittweise wieder nach vorne. Bellinzona kämpft in der Gruppe 3 der 1. Liga um die Spitzenplätze und ist wie der FCB ein Anwärter auf die Aufstiegsspiele vom kommenden Sommer. „Natürlich ist Bellinzona ein traditionsreicher Verein mit einer grossen Geschichte“, meint Ladner. „Nichtsdestotrotz sind sie in der gleichen Liga wie wir. Wir müssen uns da überhaupt nicht verstecken“, fügt er an.

Gegen die Tessiner geht es also um alles oder nichts. Der FCB muss gewinnen, will die Mannschaft in der kommenden Saison 2017/18 im Haupttableau des Schweizer Cups vertreten sein – und möglicherweise im Esp gegen einen ganz Grossen antreten. Vor fast drei Jahren hatte der FC Baden zum letzten Mal einen Super Ligisten zu Gast im Esp. Damals im August 2014 kam im 1/32-Final der FC St. Gallen zu Besuch – und zeigte nur wenig Gäste-Manieren. Gleich mit einem 3:0 im Gepäck reiste der FCSG zurück in die Ostschweiz und verwehrte damit dem FCB den Einzug in Runde 2.

Ein Jahr zuvor bot sich dem FC Baden ebenfalls die Chance auf den grossen Coup im Cup. Mit dem FC Zürich gastierte ein weiterer Super Ligist im Esp. Dank Siegen gegen Fulenbach und Hergiswil qualifizierte sich der FC Baden als einziger Vertreter der 1. Liga Classic für die 1/8-Finals im Würth Schweizer Cup. Vor 4‘800 Zuschauern schnupperte der Underdog sogar an der Überraschung. Goran Antic brachte das Heimteam bereits nach sieben Minuten in Führung. Am Ende setzte sich jedoch der Favorit aus Zürich klar mit 4:1 durch.

Bis in den Schweizer Cup ist es aber noch ein weiter Weg – das zeigte auch die Vergangenheit. In den letzten beiden Saisons ist der FC Baden stets in der 2. Runde der Cup-Qualifikation gescheitert – im 2016 mit 0:1 in Yverdon und im 2015 mit 0:2 in Bavois – und verpasste somit den Schweizer Cup.


Nächstes Spiel

Meisterschaft 1. Liga
Samstag, 6. Mai 2017, 16:00 Uhr

FC Baden   FC Sursee
5 Tage 9 Stunden 49 Minuten

Matchballspende

Tabelle 1. Liga

  Verein Spiele Punkte
1 FC Luzern II 22 54
2 FC Baden 22 43
3 FC Solothurn 22 41
4 FC Münsingen 22 39
5 FC Schötz 22 32
6 FC Black Stars 22 31
7 SC Buochs 22 31
8 SR Delémont 22 29
9 FC Thun Berner Oberl. II 22 26
10 FC Wangen b.O. 22 23
11 FC Bassecourt 22 22
12 Zug 94 21 19
13 FC Sursee 22 19
14 FC Muri 21 17
akt. 30.04.2017    

Letztes Spiel

Meisterschaft 1. Liga
Samstag, 29. April 2017

1

FC Solothurn
 

0

FC Baden